0511-850 304 - 30   0511-850 304 - 44  info[@]pknds.de
Psychotherapeutenkammer Niedersachsen
Körperschaft des öffentlichen Rechts

Leisewitzstr. 47
30175 Hannover
 

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Corona-Impfungen für Psychologische Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten sowie Praxispersonal vorziehen

Auch diese Berufsgruppe hat...

mehr  

Hannover, 19.02.2021:

18 bis 21-jährige Patient*innen dürfen keine Behandlung mehr durch Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*innen erhalten,...

mehr  

Hannover, 25.06.2020: Die konstituierende Sitzung der Kammerversammlung der Psychotherapeutenkammer Niedersachsen fand am 20.06.2020 statt und der...

mehr  

BPTK-News

Pressemitteilungen

Bundesrat stimmt Reform der Psychotherapeutenausbildung zu

Berlin, 8. November 2019: „Nach 15 Jahren Debatte ist es vollbracht. Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten erhalten künftig die Approbation nach...

mehr  

Aktuelle Versorgungsstudie zur Lage der ambulanten Psychotherapien über Kostenerstattung nach § 13 Abs. 3 SGB V in Privatpraxen

Gemeinsame...

mehr  

Psychotherapeuten engagieren sich in der Psychosozialen Notfallversorgung

mehr  

Der auf Druck der Krankenkassen am 29.03. gefällte Beschluss des Erweiterten Bewertungsausschusses konterkariert die Bemühungen der Profession und der...

mehr  

zum Thema "Internettherapie und die psychotherapeutische Beziehung" fand am Freitag, den 16. September 2016 in Hannover statt.

mehr  

Psychotherapeutische Versorgung: Studienteilnehmer gesucht

Hannover, 17.09.2021.  Wie gut ist die psychotherapeutische Versorgungssituation in Deutschland? Wie lange warten Menschen, die Hilfe brauchen, auf einen ambulanten Therapieplatz in einer psychotherapeutischen Praxis? Gibt es einen Versorgungsengpass und besteht (politischer) Handlungsbedarf?

Um das herauszufinden und mit validen Daten zu belegen, führt die Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) bis zum 30. November 2021 eine Online-Befragung zur aktuellen psychotherapeutischen Versorgungsituation in Deutschland durch. Mit der Studie soll die Bedeutung der ambulanten Psychotherapie auch aus Sicht der Hilfesuchenden aufgezeigt werden. Roman Rudyk, Präsident der Psychotherapeutenkammer Niedersachsen (PKN), begrüßt die Studie: „Die Ergebnisse der Studie werden uns helfen, ein vollständiges Bild der aktuellen psychotherapeutischen Versorgungssituation zu erhalten und zu erkennen, ob und welcher Handlungsbedarf besteht. Eine unerlässliche Grundlage, damit wir mit der Politik ins Gespräch kommen und so die Situation betroffener Menschen verbessern können.“

Für die anonyme Umfrage werden Menschen gesucht, die kürzlich eine psychotherapeutische Sprechstunde bei einer Psychologischen Psychotherapeut*in oder einer Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*in abgeschlossen haben. Ziel ist es herauszufinden, wie Patient*innen oder Sorgeberechtigte von Kindern und Jugendlichen den Zugang zur psychotherapeutischen Versorgung erlebt haben, wie es ihnen aktuell geht und welche Erwartungen sie an ihre weitere Behandlung haben.

Wer Interesse an der Teilnahme hat, kann den Onlinefragebogen über folgenden Link aufrufen: www.soscisurvey.de/BPtKPatientenbefragung/

 

Über die Psychotherapeutenkammer Niedersachsen (PKN)

Die Psychotherapeutenkammer Niedersachsen ist die berufsständische und berufsrechtliche
Interessenvertretung der ca. 5.000 Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten in Niedersachsen. Die Körperschaft des öffentlichen Rechts ist als Selbstverwaltung organisiert. Die Psychothera-
peutenkammer Niedersachsen wurde im Jahr 2000 auf Grundlage des Psychotherapeutengesetzes von 1999 gegründet.

 

Kontakt:

Franziska Bauermeister
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit PKN
Tel. 0511 850 304-531

f.bauermeister[@]pknds.de